Stellenbeschreibung

Die Sucht- und Drogenkoordination Wien ist eine sehr innovative und effektive Organisation, die für die Umsetzung der Wiener Sucht- und Drogenstrategie verantwortlich ist. Im Institut für Suchtprävention (ISP) suchen wir ab 1. August 2022 eine*n

Mitarbeiter*in für die technische Koordination der webbasierten Maßnahmen (w/m/d)

 (Vollzeit, Karenzvertretung befristet von August 2022 bis zumindest Februar 2023)

Als Mitarbeiter*in für die technische Koordination der webbasierten Maßnahmen des Instituts für Suchtprävention der Sucht- und Drogenkoordination Wien sind Sie für die selbstständige und eigenverantwortliche Betreuung unserer webbasierten Tools und Applikationen zuständig. In Zusammenarbeit mit der/dem Projektverantwortlichen stellen Sie die technische Funktionsfähigkeit unserer digitalen Angebote (inklusive Newsletter und Kund*innendatenmanagement) sicher und koordinieren sich dabei mit externen Dienstleister*innen sowie internen Abteilungen.

Wir suchen eine*n Mitarbeiter*in, die*der:

  • Interesse an der inhaltlichen Entwicklung und Einbindung technischer und digitaler Möglichkeiten für die Suchtprävention und psychische Gesundheitsförderung mitbringt,
  • umfassende Erfahrung im Umgang mit unterschiedlichen Content-Management-Systemen (Drupal, Sulu, WordPress, processwire, umbraco) hat und
  • über Kenntnisse im Umgang mit Web-Servern/Webhosting verfügt
  • technisches und (optional) grafisches Know-How sowie
  • eine Affinität zu gesundheits- und sozialpolitischen Themen und der Tätigkeit im psychosozialen und gesundheitspolitischen Bereich einer Einrichtung der Stadt Wien hat. 

Aufgabengebiet:

  • Unterstützung bei der technischen Einbindung und Weiterentwicklung digitaler Angebote in Abstimmung mit der*dem Projektverantwortlichen und externen Dienstleister*innen
  • Selbstständige Betreuung webbasierter Tools (alkcoach.at, canreduce.at, genuggespielt.at) und Applikationen (in Zusammenarbeit mit externen Dienstleister*innen)
  • Projektmanagement Bildungsplattform (https://bildung.sdw.wien) inkl. E-Learning,
  • Projektmanagement Newsletter via Eyepin/Ginger, Kund*innendatenverwaltung im Hinblick auf die technische Funktionsfähigkeit, Wahrung der DSGVO
  • Schnittstelle zu externen Dienstleister*innen, interner Wirtschaftsadministration, Datenschutzbeauftragten, Kommunikationsabteilung
  • Betreuung des Youtube-Channels unseres Unternehmens
  • Datenaufbereitung und -eingabe zu Dokumentations- und Evaluationszwecken

Qualifikationen:

  • Abgeschlossene Ausbildung im IT-Bereich oder Media Design, Grafik- und/oder Kommunikations­design (z.B. Fachschule, HTL, Fachhochschule etc.)
  • Matura von Vorteil
  • Gute Kenntnisse von verschiedenen CMS und Erfahrung in der Gestaltung von Web & Social Media Content
  • Kenntnisse in Bild-, Foto- und Videobearbeitung
  • Kenntnisse im Bereich Kund*innendaten-Management (Customer Relationship Management)
  • Kenntnisse über Datenschutzbelange

Skills und Interessen:

  • Konzeptionelles Denken
  • Hohes Maß an Eigenverantwortung und Selbständigkeit
  • Systematisches und genaues Arbeiten
  • Datenschutzkonformes Arbeiten
  • Logisch-analytisches Denken
  • Teamfähigkeit
  • Hohe kommunikative Fähigkeiten
  • gute Rechtschreibung und Grammatik
  • Gutes Gespür für Typografie, Marke und Ästhetik
  • Interesse in den Bereichen Medien, Digitalisierung, Gesundheit und Soziales

Wir bieten ein gutes Team-Klima (18 Personen), kollegiale Zusammenarbeit in einer multidisziplinären Organisation, eigenverantwortliches Arbeiten im umfangreichen und spannenden Feld der Suchtprävention, flexible Arbeitszeiten und Möglichkeit zum Homeoffice, Weiterbildungsmöglichkeiten, innerbetriebliche Gesundheitsförderung.

Die Bezahlung ist abhängig von anrechenbaren Vordienstzeiten, mindestens jedoch brutto 2.661,20 Euro/Monat auf Basis von 37 Wochenstunden (Grundlage: SWÖ Kollektivvertrag 2022, Verwendungsgruppe 8). Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 15. Juli 2022 an

Sucht- und Drogenkoordination Wien gGmbH
Modecenterstraße 14/A/2.OG
1030 Wien

bewerbungen@sd-wien.at

Die Sucht- und Drogenkoordination Wien verschreibt sich dem Prinzip von Chancengleichheit, Diversität und Pluralität in der Belegschaft. Menschen mit diversen Sprachkenntnissen, kulturellen, religiösen und nationalen Hintergründen, sexueller Orientierung und Gender-Identität, sowie Menschen mit besonderen Bedürfnissen werden daher besonders zur Bewerbung eingeladen.

Maximum file size: 200 MB.