Stellenbeschreibung

Die TU Wien Bibliothek ist die zentrale Informationseinrichtung der Technischen Universität Wien, der größten naturwissenschaftlich-technischen Forschungs- und Bildungseinrichtung in Österreich. Sie unterstützt mit ihrer Arbeit alle Mitglieder der Universität in Studium, Lehre und Forschung.

Seit 2022 ist die Bibliothek Partner im Drittmittelprojekt „Open Urban Sustainability Hubs“ (Hubs), das das Ziel verfolgt, Wissen über nachhaltige Entwicklung (UN SDGs) und transformative Aktionen sichtbarer und nachvollziehbarer zu machen und lokale Gemeinschaften durch einen dauerhaften Zugang zu Open-Knowledge-Ökosystemen zu stärken. Dadurch erweitert OPUSH die Aufgaben und Kompetenzen von Bibliotheken hinsichtlich Open Science und Citizen Science als Treiber für eine nachhaltige Entwicklung.

Folgende Position ist in der TU Wien Bibliothek zum ehestmöglichen Zeitpunkt zu besetzen:

Projektmitarbeiter_in für Citizen Science

Vollzeit 40 Wochenstunden oder Teilzeit zu je 20 Wochenstunden | befristet bis 03/2025, mit Option auf Entfristung möglich

Ihre Aufgaben:

  • Konzeptentwicklung, Durchführung und Evaluierung der Wiener Citizen-Science-Experimente inkl. Hands-on-Training von Bürger_innen und Abstimmung mit lokalen Kooperationspartnern
  • Forschungsdatenmanagement, Umsetzung der FAIR-Prinzipien
  • Stakeholder und Community Engagement, Öffentlichkeitsarbeit, Wissenschaftskommunikation u.Ä.
  • Unterstützung im Projektmanagement und Reporting, Dissemination der Forschungsergebnisse
  • Mitarbeit in internationalen Arbeitsgruppen, bibliotheksinternes Wissensmanagement

Ihr Profil / Voraussetzungen:

  • Universitärer Hochschulabschluss der Sozialwissenschaften, Medien- und Kulturwissenschaften, Medienkunst, Philosophie, Sprachwissenschaften oder eines verwandten Faches (Mag., Master, Dr.)
  • Zusatzausbildung in Informations- und Bibliothekswissenschaften oder Data Science (z. B. Mag. (FH), Master, Bachelor) von Vorteil
  • Sehr gute Kenntnis von oder Erfahrung mit Open Science, partizipativen Forschungsansätzen, sozialwissenschaftlichen oder ethnologischen Forschungsmethoden, Forschungsevaluierung
  • Große Freude an Co-Creation-Prozessen und Fähigkeit, Bürger_innen zur Teilhabe an Forschung zu motivieren und inklusive Lernumgebungen zu schaffen
  • Analytische Fähigkeiten, hohe IT-Affinität und Digital Content Creation Skills
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, idealerweise auch interkulturelle und didaktische Kompetenz sowie Praxis in der Wissenschaftskommunikation
  • Eigenverantwortliche, zuverlässige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise
  • Sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil

Wir bieten:

  • Anspruchsvolle, vielseitige und forschungsnahe Tätigkeit in einem internationalen Projektkonsortium (Österreich, Estland, Niederlande, Spanien)
  • Vernetzungsmöglichkeiten mit lokalen Projektpartnern
  • Mitgestaltung des Serviceportfolios der Bibliothek
  • Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
  • Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)
  • Gleitzeit, Homeoffice

Die Einstufung erfolgt in der Verwendungsgruppe IVA gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden EUR 2.991,00 brutto (14x jährlich). Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet.

Die TU Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines gleich qualifizierten Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, Menschen mit Behinderung mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis 07.02.2023 in einer PDF-Datei per E-Mail inkl. Verweis auf medienjobs.at an: beate.guba@tuwien.ac.at

Für Rückfragen steht Ihnen die Leiterin der Bibliothek, Mag. Beate Guba MSc, beate.guba@tuwien.ac.at) oder der Principal Investigator des Projektes OPUSH und Senior Scientist am future.lab, Dipl.-Ing. Mag. Dr. Christian Peer (christian.peer@tuwien.ac.at), zur Verfügung.

Die Bewerberinnen und Bewerber haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

Maximum file size: 200 MB.